6 Highlights unseres spanischen Surfcamps in Oyambre!

1 | Der Stand von Oyambre

Der Strand von Oyambre, im Spanischen Playa de Oyambre genannt, ist zwar kein weltberühmter Ort für professionelle Surfer, aber bei weitem der beste Ort, um Surfen zu lernen und seine Fähigkeiten im Surfen zu verbessern. Der Strand von Oyambre ist nach Norden ausgerichtet und wird aufgrund seiner Geologie von einer konstanten Meeresbrandung aus dem Golf von Biskaya erreicht. Was das bedeutet? Genau, WELLEN!! Und zwar die besten, die wir je für Anfänger gesehen haben.

Es gibt im Sommer über immer Wellen. Sie sind nie zu groß oder zu gefährlich, was den Strand von Oyambre zu einem idealen Surfspot für Surf-Anfänger macht. Die Wellen am Strand von Oyambre brechen etwas langsamer und bieten die perfekte Chance, das Surfen bei besten Bedingungen auszuprobieren.

2 | Die Aussicht vom Camp

Für uns steht fest, dass wir unser Surfcamp in Oyambre im Norden Spaniens in einer der schönsten Gegenden Europas aufgebaut haben. Mit einer atemberaubenden Bergkulisse auf der einen Seite unseres Surfcamps und dem Meer auf der anderen Seite, verbringt ihr hier im Norden Spaniens euren Surfurlaub an einem malerischen Ort.

Wie kannst Du dir das am besten vorstellen? Freundlicher Campingplatz umgeben von grünen Hügeln, langen Sandstränden und gewundenen Flüssen, alles im Naturschutzgebiet. Achso, und in der Ferne siehst Du natürlich auch im Sommer noch die schneebedeckte Gipfel der Picos de Europa! Wenn man “Herr der Ringe” in Europa verfilmen wollte, wäre unser Surfcamp genau der Ort, an dem das Auenland liegen würde! 🙃

3 | Die Geschichte von Comillas

Unser Surfcamp befindet sich nur 5 km von dem hübschen spanischen Städtchen Comillas. In der historischen Stadt mit ihrem malerischen Hafen, der päpstlichen Kathedrale, einer Villa, die von keinem Geringeren als Antoni Gaudí entworfen wurde, und vielen traditionellen kantabrischen Gebäuden, Geschäften und Restaurants gibt es viel zu sehen und zu erschmecken.

Wir empfehlen, einen ganzen Nachmittag lang durch das Städtchen zu spazieren und sich dabei wie in eine andere Zeit zurückversetzt zu fühlen, um dann vielleicht noch auf ein paar tapas y tinto de verano zu genießen. Das perfekte Urlaubsfeeling! ☀️🍷

4 | Yoga-Plattform im Surfcamp

Die meisten professionellen Surfer praktizieren Yoga, um ihre Beweglichkeit, Core-Stärke und Surf-Performance zu verbessern. Nach einem langen Surftag ist Yoga eine fantastische Methode, um die Beweglichkeit zu verbessern und den Körper zu stärken.

Und in Oyambre kannst Du das sogar alles mit meeeeeega Ausblick!. Wir haben eine große, überdachte Yoga-Plattform aus nachhaltigen und lokalen Materialien wie Kiefer und Bambus gebaut. Sie thront oberhalb unseres Surfcamps und bietet Blick über Kantabrien bis hin zu den Picos. Wir machen täglich Yoga auf unserer Plattform. An einem Morgen bzw. Abend geht es auch zum Strand Yoga an den Beach!

5 | Sonnenuntergänge & Jam Sessions mit Meerblick

Einmal pro Woche machen sich unser Surfcamp-Team gemeinsam mit unsere Surfcamp-Gäste auf den Weg zu einem unserer Lieblingsplätze, einem Restaurant uns Bar auf den Klippen mit Blick auf das Meer – der perfekte Ort, um Musik und Drinks zu genießen und den Sonnenuntergang zu bestaunen. Dies ist einer der beliebtesten wöchentlichen Highlights!

Von unserem Surfcamp in Oyambre aus sind es nur 15 Minuten zu Fuß bergab zum Meer. Wir spielen Musik und beobachten, wie die golden Hour uns einen pastellfarbenen Sonnenuntergang beschwert, während die Sonne über dem Meer versinkt und die Lichter von San Vicente zu flackern beginnen. Es ist einfach wunderschön, muss man gesehen haben!

6 | Summer Surf Camp Vibes

Wir lieben das Surfen und Surfenlehren noch wie am ersten Tag und kombinieren beides in Oyambre mit coolen Sommer Vibes, chilliger Atmosphäre, professionellem Surfunterricht und einem mega starken Team! Egal wo Du herkommst, ob Du alleine oder mit deiner Familie oder einfach nur deinen Besties anreist,

‘Everyone is welcome’ bei Star Surf Camps 🙌🏽 🇪🇺 🌍

 

Un! wir freuen uns riesig auf Euch!

Bleibt gesund,

Euer Star Surf Camps Team